Top

Ausbildungsvorbereitung für Migranten

AvM Dual
Ausbildungsvorbereitung für Migranten Dual ist ein dualisierter, ganztägiger Bildungsgang für neu zugewanderte Jugendliche in Hamburg zwischen 16 und 18 Jahren. Bereits seit 2014 wurde dieses Angebot in einem Modellprojekt erfolgreich erprobt.

Dualisierung
In AvM Dual sind längere Praktikumsphasen vorgesehen. Nach einer mehrmonatigen Eingangsphase an der berufsbildenden Schule lernen und arbeiten die Jugendlichen
wöchentlich drei Tage in der Schule und zwei Tage im Betrieb.

Lernen
Der individualisierte Unterricht erfolgt in berufsbezogenen und berufsübergreifenden Fächern. Jugendliche reflektieren in der Schule ihre betrieblichen Erfahrungen, sie erwerben die deutsche Sprache individuell und angemessen und entwickeln realistische berufliche Perspektiven.

Ziele
Betriebe und jugendliche Flüchtlinge profitieren. Sie lernen einander frühzeitig kennen. Daraus entwickeln sich Ausbildungs- und Beschäftigungsangebote.

  • Integration in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt:
    Jugendliche sammeln betriebliche Erfahrungen im Praktikum. Sie lernen das duale Ausbildungssystem und Hamburger Betriebe kennen.
  • Integration durch Sprachförderung:
    Jugendliche profitieren von der integrierten Sprachförderung im Betrieb. Der Deutschunterricht in der Berufsschule knüpft daran an. Fachsprache wird zum Thema.
  • Integration in Gesellschaft:
    Jugendliche setzen sich in der Schule und im Betrieb intensiv und durch unmittelbares Erleben mit ihrem neuen Umfeld und der Arbeitswelt auseinander. Sie erwerben kulturelle Kompetenzen und lernen Werte und Normen unserer Gesellschaft kennen.
  • Integration durch individualisiertes Lernen:
    Der Unterricht setzt an den individuellen Lernprozessen und Voraussetzungen der Jugendlichen an. Die Lerngruppen umfassen maximal 15 Jugendliche.
  • AvM Dual ist ein Bildungsangebot des HIBB in der Berufsvorbereitungsschule.
  • Alle teilnehmenden neu zugewanderten Jugendlichen in AvM Dual sind statusrechtlich Schülerinnen und Schüler.
  • AvM Dual dauert zwei Jahre.
  • Sehr erfolgreiche Jugendliche können unterjährig in Ausbildung, die Berufsqualifizierung (BQ) oder Einstiegsqualifizierung (EQ) wechseln.
  • Bei erfolgreicher Teilnahme und einer ab schließenden Prüfung wird ein Abschluss der Berufsvorbereitungsschule erreicht.
  • Es besteht die Möglichkeit, einen Abschluss zu erwerben, der in seinen Berechtigungen dem ersten bzw. mittleren allgemeinbildenden Schulabschluss entspricht.

Wir suchen Unternehmen und Betriebe, die Praktikumsplätze für die betrieblichen Lern- und Ausbildungsphasen für neu zugewanderte Jugendliche anbieten. Als Ansprechpartner stehen Ihnen und den Jugendlichen die Lehrkräfte der berufsbildenden Schulen und die betrieblichen Integrationsbegleiter als Mentoren zur Seite. Diese bereiten mit dem Jugendlichen die Praktikumsphase intensiv vor. Sie kommen regelmäßig in die Betriebe und unterstützen den betrieblichen Integrationsprozess. Dazu gehört auch die betrieblich integrierte Sprachförderung.

Sie profitieren als Betrieb, weil Sie frühzeitig Ihren zukünftigen Azubi kennenlernen können. Ihre Mitarbeiter erhalten Gelegenheit, sich auf die neu zugewanderten Jugendlichen einzustellen. Sie erhalten Unterstützung durch die betriebliche Integrationsbegleitung. Ihr gesellschaftliches Engagement wird gesehen.